top of page
Suche
  • AutorenbildSven Olef

Der Weg zum Erfolg: Wie du erreichbare Ziele für ein erfülltes Leben setzt



Wie stecke ich mir erreichbare Ziele?

Ziele sind wichtig für deinen Erfolg und deine Motivation. Sie helfen dir, dich zu fokussieren, deine Fortschritte zu messen und dich selbst zu belohnen. Aber wie setzt du dir Ziele, die dich wirklich weiterbringen und nicht frustrieren oder überfordern? In diesem Blogbeitrag erfährst du, wie du mit der SMART-Methode erreichbare Ziele setzen kannst.


Was ist die SMART-Methode?

SMART ist ein Akronym, das für die fünf Kriterien steht, die ein gutes Ziel erfüllen sollte:

- Spezifisch: Dein Ziel sollte so klar und konkret wie möglich formuliert sein. Vermeide vage oder allgemeine Aussagen wie „Ich möchte glücklicher sein“ oder „Ich möchte mehr Geld verdienen“. Stattdessen solltest du dir überlegen, was genau du erreichen willst, warum du das willst, wann du das willst, wo du das willst und mit wem du das willst. Zum Beispiel: „Ich möchte bis Ende des Jahres eine Gehaltserhöhung von 10% bekommen, weil ich meine Leistung verbessert habe und mehr Verantwortung übernehmen möchte.“


- Messbar: Dein Ziel sollte so quantifizierbar wie möglich sein. Das heißt, du solltest dir überlegen, wie du feststellen kannst, ob du dein Ziel erreicht hast oder nicht. Welche Indikatoren oder Kennzahlen kannst du verwenden, um deinen Erfolg zu messen? Wie oft oder wie viel musst du tun, um dein Ziel zu erreichen? Zum Beispiel: „Ich möchte bis Ende des Jahres eine Gehaltserhöhung von 10% bekommen, indem ich jeden Monat mindestens drei neue Kunden akquiriere und meine Umsatzziele um 20% übertreffe.“


- Attraktiv (Erreichbar): Dein Ziel sollte dich herausfordern, aber nicht überfordern. Es sollte realistisch und machbar sein, aber auch deine Komfortzone erweitern. Du solltest dir überlegen, ob du die nötigen Ressourcen und Fähigkeiten hast, um dein Ziel zu erreichen, oder ob du dir Unterstützung holen musst. Außerdem solltest du dir überlegen, ob dein Ziel dich wirklich interessiert und begeistert. Zum Beispiel: „Ich möchte bis Ende des Jahres eine Gehaltserhöhung von 10% bekommen, weil ich meine Leistung verbessert habe und mehr Verantwortung übernehmen möchte. Ich weiß, dass das eine hohe Erwartung ist, aber ich bin bereit, hart dafür zu arbeiten und mich weiterzubilden. Ich bin überzeugt von dem Wert meiner Arbeit und dem Nutzen für meine Kunden.“


- Realistisch: Dein Ziel sollte im Einklang mit deinen anderen Zielen und Werten stehen. Es sollte nicht im Widerspruch zu deiner Lebenssituation oder deiner Persönlichkeit sein. Du solltest dir überlegen, ob dein Ziel zu deinem langfristigen Plan passt und ob es dir wirklich wichtig ist. Zum Beispiel: „Ich möchte bis Ende des Jahres eine Gehaltserhöhung von 10% bekommen, weil ich meine Leistung verbessert habe und mehr Verantwortung übernehmen möchte. Das passt zu meinem beruflichen Entwicklungsweg und meinem Wunsch nach finanzieller Sicherheit. Ich bin bereit, dafür einige Opfer zu bringen, aber nicht meine Gesundheit oder meine Familie zu vernachlässigen.“


- Terminiert: Dein Ziel sollte eine klare Frist haben. Das hilft dir, dich zu motivieren, deine Prioritäten zu setzen und dein Zeitmanagement zu verbessern. Du solltest dir überlegen, bis wann du dein Ziel erreichen willst und ob das realistisch ist. Außerdem solltest du dir Zwischenziele setzen, um deine Fortschritte zu überprüfen und dich selbst zu belohnen. Zum Beispiel: „Ich möchte bis Ende des Jahres eine Gehaltserhöhung von 10% bekommen, indem ich jeden Monat mindestens drei neue Kunden akquiriere und meine Umsatzziele um 20% übertreffe. Ich werde jeden Freitag meinen Wochenbericht schreiben und meine Leistungen dokumentieren. Ich werde mich jeden Monat mit meinem Vorgesetzten treffen und um Feedback bitten. Ich werde mir jedes Quartal einen kleinen Urlaub gönnen.“


Wie wende ich die SMART-Methode an?

Um die SMART-Methode anzuwenden, kannst du folgende Schritte befolgen:

1. Schreibe dein Ziel auf ein Blatt Papier oder in ein Notizbuch.

2. Überprüfe dein Ziel anhand der fünf Kriterien: Ist es spezifisch? Ist es messbar? Ist es attraktiv? Ist es realistisch? Ist es terminiert?

3. Formuliere dein Ziel gegebenenfalls um oder passe es an, bis es alle Kriterien erfüllt.

4. Schreibe dein SMART-Ziel auf ein neues Blatt Papier oder in ein neues Notizbuch.

5. Hänge dein SMART-Ziel an einen sichtbaren Ort auf oder trage es immer bei dir.

6. Verfolge dein SMART-Ziel regelmäßig und feiere deine Erfolge.


Fazit

Die SMART-Methode ist eine einfache und effektive Technik, um dir erreichbare Ziele zu setzen. Sie hilft dir, deine Ziele klar zu definieren, deine Fortschritte zu messen und deine Motivation zu steigern. Wenn du die SMART-Methode anwendest, wirst du schneller und leichter deine Ziele erreichen.


---


Quellen:

(1) Ziele setzen: 7 einfache Tipps + 4 Methoden und Beispiele - Karrierebibel. https://karrierebibel.de/ziele-setzen/.

(2) Erreichbare Ziele setzen mit der Methode SMART Goals. https://de.serlo.org/lerntipps/262273/erreichbare-ziele-setzen-mit-der-methode-smart-goals.

(3) Zielstrebigkeit: 12 Tipps wie Sie Ihre eigenen Ziele erreichen. https://karrierebibel.de/zielstrebigkeit-ziele-erreichen/.

28 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page